A A
 

Rund ums hören

Rund ums hören

Wie hören wir?

 

Stellen Sie sich vor, ein Bekannter ruft Ihnen etwas zu.

 

 

 

 

 

Der Schall wird von der Ohrmuschel aufgenommen, durch Ihren Gehörgang geleitet, bis er schließlich auf das Trommelfell trifft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinter dem Trommelfell beginnt das Mittelohr mit seinen Gehörknöchelchen Hammer, Amboss und Steigbügel.

Der Hammergriff liegt am Trommelfell, die Fußplatte des Steigbügels am Innenohr an. Diese winzigen Knochen, es sind die kleinsten im menschlichen Körper, wirken wie ein Hebelsystem und verstärken den Schall, damit er im Innenohr die entsprechenden Reize auslösen kann.

 

 

 

 

 

Denn während in unserem Gehörgang und im Mittelohr Luft ist, ist das Innenohr eine kleine knöcherne und mit Flüssigkeit gefüllte Schnecke. Durch die Hebelbewegung des Mittelohres wird die Flüssigkeit im Innenohr in eine Wellenbewegung versetzt.

In der Flüssigkeit befinden sich kleine Sinneshärchen, die bei dieser Bewegung hin und her schwingen. Dadurch wird ein elektrischer Reiz ausgelöst, der vom Hörnerv in unser Hörzentrum im Gehirn übertragen wird.

 

 

 

Erst dort findet der eigentliche Höreindruck statt.

 


Content

Vereinbaren Sie Ihren kostenlosen Beratungstermin